Dezember 2020

Optimistischer Jahresausblick

Ein Blick zurück zeigt, dass auch für TIXI das Jahr 2020 alles andere als ein gewöhnliches Jahr war. Sei das in Bezug auf die Fahrtenzahlen, den Einsatz der Freiwilligen, aber auch bezüglich der Veranstaltungen und der Kontaktmöglichkeiten innerhalb der TIXI Familie.

Wir sind froh, dass doch ein paar wenige Veranstaltungen stattfinden konnten: Zum Beispiel die Mitgliederversammlung im April, wenn auch nur virtuell oder der Fahrteam-Anlass im Airforce Center in Dübendorf, der in der Sommer Coronapause über die Bühne ging. Zwischendurch wurden auch zwei Autos mit einer kleinen, aber nicht weniger herzlichen Taufe in die Fahrzeugflotte aufgenommen (Zürcher Brockenhaus, BG Zurlinden). Ein Fahrzeug stand während dem Stillstand für die Gemeinde Küsnacht im Einsatz und die EKZ drehte einen Film über ihr Engagement im Bereich Elektromobilität. Dies ein kleiner Ausschnitt jener Aktivitäten, die möglich waren.

Für das nächste Jahr hoffen wir, dass bis im Frühling/Sommer wieder etwas Normalität einkehrt, damit wir die Gemeinschaft, die TIXI ausmacht, auch wieder mehr leben und feiern können. Hier findest du eine optimistische Aussicht auf das nächste Jahr:

  • TIXI wird einmal mehr zum Konzertveranstalter. Der bekannte Blues-Musiker Philipp Fankhauser beglückt TIXI mit einem Benefizkonzert im Oktober im eindrücklichen Grossmünster. Die Vorbereitungen dafür haben bereits begonnen.
  • Wie auch immer die Mitgliederversammlung 2021 gestaltet wird, ob live oder online, sie findet definitiv statt. Es gibt Veränderungen im Vorstand und wiederum berichten wir über das vergangene Jahr.
  • Der genaue Zeitpunkt, Ort und das Programm des Fahrteam-Anlass 2021 steht noch in den Sternen, wir werden aber alles daransetzen, dass der für uns wichtigste Anlass im Jahr wiederum stattfinden kann.
  • Wenn die Lange Nacht der Zürcher Museen Anfangs September stattfindet, dann möchten auch wir wieder ein Teil der Museumsnacht sein mit unserem Fahrdienst für mobilitätseingeschränkte Menschen.
  • Wir sind im Austausch mit den Verantwortlichen bezüglich einer Beteilung von TIXI Zürich am Greifenseelauf 2021.
  • Und dann hoffen wir sehr, dass wir auch in der Weihnachtszeit mit unserem traditionellen Honig an den Weihnachtsmärkten wieder präsent sein dürfen und dass auch das gesellige Beisammensein wieder mehr in den Vordergrund rücken wird.

Bleib stark und zuversichtlich! Für Dich und Deine Familie wünschen wir einige geruhsame Festtage, einen schönen Jahresausklang und einen zufriedenen Start in ein neues Jahr mit viel Optimismus und positivem Denken.

Ein Wort zum neuen FahrerInnenreglement

Es gibt wohl kaum eine Sache, die in ihrer Möglichkeit, massiven Schaden anzurichten, so unterschätzt wird, wie das Autofahren.

Dabei stellt der menschliche Fehler mit grossem Abstand die häufigste Unfallursache dar. Auch wenn wir gerne dazu neigen, die Fehler irgendwo anders zu suchen, ist es nicht etwa die zu enge Strasse, die 30er Zone, die Velofahrer oder die fehlende Technik im Fahrzeug. Nein, der Lenker selbst ist es, der durch Unaufmerksamkeit oder Stress zur Gefahr auf der Strasse wird. Für sich selbst und für andere.

Es kommt ein weiterer Faktor dazu. Autofahren ist für das Gehirn nämlich mit Leistungssport zu vergleichen. Es muss ständig, in Millisekunden, eine Vielzahl an Informationen verarbeitet werden. Wichtige Dinge, wie zum Beispiel ein Kind mit dem Velo auf der Fahrbahn, müssen von unwichtigen Dingen, wie einer Werbung neben der Strasse, unterschieden werden können. Unser Gehirn verarbeitet dabei in einer unglaublichen Geschwindigkeit sämtliche Eindrücke zu einem Ganzen. Mit der Zeit übernimmt das Unterbewusste den Grossteil dieser Arbeit. Wenn man also einen Autofahrer nach seiner Fahrt durch die Stadt fragt, was er alles gesehen hat und wie er die einzelnen Dinge in Gefahrenstufen unterschieden hat, dann kann er nur bruchstückhaft Auskunft geben.

Der Zahn der Zeit

Für einen Spitzensportler ist eines klar: Spätestens mit dem Erreichen des 30ten Lebensjahres kann die Leistungskurve nicht mehr angehoben werden. Im Gegenteil, es wird zunehmend schwierig, die Leistungskurve überhaupt noch auf konstant hohem Niveau zu halten. Und es gibt nur sehr wenige Spitzensportler, die über die 30 Jahre noch ihre bis anhin vollbrachte Leistung halten können. Das Ende der Laufbahn naht, so traurig das auch sein mag.

Und genauso verhält es sich mit dem Autofahren. Irgendwann kommt die Zeit, wo man merken sollte, dass der Leistungssport, den das Gehirn bis dato erbracht hat, nicht mehr reicht, um der Gefahr auf der Strasse Herr zu werden. Es ist der Lauf der Zeit. Das müssen wir alle früher oder später akzeptieren. Auch wenn es noch so abstrakt erscheint. Es gehört zu unserem Lebensweg. Anfang und Ende. Leben und Tod.

Fahrprüfung 75+

Der Entscheid, das Verhalten im Strassenverkehr unserer FahrerInnen beim Erreichen des 75ten, 77ten und des 79ten Altersjahres von einem Experten prüfen zu lassen, hat also nichts damit zu tun, dass wir jemanden loshaben wollen. Oder dass wir die Klasse FahrerInnen 75+ nicht mehr schätzen oder Ihrer Fahrtüchtigkeit grundsätzlich misstrauen. Die Prüfung soll als Hilfeleistung dienen.

Sich selbst und sein Verhalten richtig zu reflektieren, ist eine schwierige Sache. Der Wunsch anderen zu gefallen und geschätzt zu werden ist extrem gross. Von klein auf gehört dieser Wunsch zum wichtigsten Element im Leben. Dabei wird oft auch eine Gefahr in Kauf genommen, die in ihrem Ausmass sehr tragische Auswirkungen haben kann. Und manchmal ist es gut, wenn jemand anderes dabei hilft, sich selbst zu reflektieren. Und genau das wollen wir mit der neuen Regelung erreichen. Es soll eine Hilfeleistung sein. Zum Wohl aller Beteiligten.

TIXI Weihnachtsrätsel

Findest Du das Lösungswort? – Wir haben für Dich ein Weihnachtsrätsel vorbereitet. Beantworte die 12 Fragen rund um TIXI, finde die richtigen Buchstaben und reihe sie aneinander. Das Lösungswort schickst du an simone.okoye@tixi.ch.

Unter den richtig ausgefüllten Einsendungen verlosen wir je einen von 10 Gutscheinen à 50.- CHF. Die GewinnerInnen werden per Mail benachrichtigt und in den kommenden Fahrnews veröffentlicht. Weil der Onlinehandel dieses Jahr im Vergleich zu anderen Wirtschafszweigen mehr Einnahmen generieren konnte, haben wir eine Anfrage gewagt und eine positive Antwort erhalten. Wir danken BRACK.ch für die grosszügige Geste und wünschen dir viel Spass beim Rätseln.

  1. Fahrgutscheine für Menschen am Existenzminimum (Stiftung), letzter Buchstabe
  2. Weibliche Form von TIXI Fahrer, zweitletzter Buchstabe
  3. Andere Bezeichnung für Behinderung, drittletzter Buchstabe
  4. Im internen Bereich publizieren wir die offenen …, dritter Buchstabe
  5. Ebenfalls im internen Bereich findest du die Bibel für die FahrerInnen, erst kürzlich gab es darin zwei Regeländerungen, letzter Buchstabe
  6. Unser monatlicher Newsletter (anderer Name dafür), drittletzter Buchstabe
  7. Du gehörst mit über 400 anderen Freiwilligen zum …, vierter Buchstabe
  8. Andere Bezeichnung für ehrenamtlich, letzter Buchstabe
  9. Als TIXI FahrerIn fährst du gerne …, erster Buchstabe
  10. TIXI Zürich wird zu 2/3 aus … finanziert, vierter und letzter Buchstabe
  11. Wir danken dir … für dein grosses Engagement, vierter Buchstabe

Vorstellung Susana Sanchez – Leben und leben lassen

Es gibt Menschen, die nicht mehr aufhören können, über sich selbst zu reden. Und es gibt Menschen, die nicht wissen, wie sie beginnen sollen. Letzteres betrifft Susana Sanchez, die nicht mehr ganz neue Disponentin im TIXI Schiff. Sie ist ruhig, bescheiden und gleichzeitig auch offen und humorvoll, wenn man sie näher kennenlernt. Und sie ist beeindruckt von den Fahrgästen, wie sie sich immer wieder bedanken und wie Kleinigkeiten ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern können. «Das Herz geht auf, wenn ich das miterleben darf.»

Und so schätzt sie auch, dass sie bereits einige Male selbst mit dem TIXI fahren durfte. Mit diesen Einsätzen erleben die Mitarbeitenden der Dispo direkt, welche Erfahrungen, Schwierigkeiten aber auch freudigen Momente die TIXI Fahrten mit sich bringen. Für Susana ist der Zugang zu den mobilitätseingeschränkten Fahrgästen einfach, denn ihr Motto lautet: «Jeder ist gut so, wie er ist!». Diese einfache Formel ist in der Umsetzung aber herausfordernd und kann mitunter auch viele Probleme auslösen, wenn das Gegenüber diese Formel nicht verinnerlicht. Die Mutter einer 21-jährigen Tochter und eines 16-jährigen Sohnes musste schon einiges hinter sich lassen und kämpfen. Dass sie immer arbeitstätig war, hat ihr auch geholfen.

Aufgewachsen in Zürich Seebach absolvierte sie eine KV-Lehre und arbeitetet dann in unterschiedlichen Garagen in der Disposition. 2003 wanderte die Familie nach Nordspanien aus, um in ihrem Heimatland Fuss zu fassen und einen Kleiderladen zu eröffnen. Der Traum scheiterte und brachte sie zurück in die Schweiz, wo sie dann bei unterschiedlichen Firmen wie der UPS oder DHL am Abend und an den Wochenenden arbeitete.

Nur per Zufall und durch den Kontakt mit einem Fahrgast wurde Susana Sanchez auf die offene Stelle in der Disposition aufmerksam. Sie kam, sprach und überzeugte. Wenn sie nicht im TIXI Büro ist, geht sie gerne spazieren, liebt Bücher, gemütliche Abende mit Freunden und ist auf der Suche nach Sinnhaftigkeit und der Essenz des Lebens.

Neue Verkehrsregeln 2021

Neues Jahr, neues Glück!
Diese Aussage scheint ein wenig übertrieben, wenn man an die neuen Verkehrsregeln denkt, die im neuen Jahr in Kraft treten. Aber sie zu kennen macht durchaus Sinn.

Um den Überblick nicht zu verlieren, wollen wir in diesem Artikel versuchen, Klarheit zu schaffen und Ordnung in den Regeldschungel zu bringen.

  • Reissverschlussprinzip auf Autobahnen bei Spurabbauten. Wenn auf einer Autobahn eine Spur abgebaut werden muss, gilt neu das Reissverschlussprinzip. Das heisst, die Automobilisten müssen(!) die Fahrzeuge von der abgebauten Spur einschwenken lassen. Das Nichtbeachten des Reissverschlussprinzips wird mit einer Ordnungsbusse geahndet.
  • Rettungsgasse auf Autobahnen: Bei einem Stau auf der Autobahn müssen die Automobilisten zwischen der linken und der rechten Spur – bei dreispurigen Autobahnen zwischen der linken und den beiden rechten Spuren – genügend Platz für Rettungsfahrzeuge freilassen, ohne den Pannenstreifen zu belegen. Das Nichtbeachten wird mit einer Ordnungsbusse geahndet.
  • Rechtsvorbeifahren auf Autobahnen: Bei Stau, stockendem Verkehr oder bei einem Unfall, darf an den auf der linken Spur fahrenden Autos rechts vorbeigefahren werden. Rechtsüberholen und dann wieder einschwenken bleibt weiterhin verboten und wird mit einer Ordnungsbusse geahndet.
  • Radfahrern und Mofafahrern wird es neu gestattet, an Ampeln bei Rot rechts abzubiegen, sofern dies entsprechend signalisiert ist! Eine allgemeine Erlaubnis, rechts abzubiegen gibt es nicht.
  • Die Städte können zukünftig Schleusen für Velos auf der Fahrbahn vor Lichtsignalen markieren, auch wenn kein Velostreifen vorhanden ist. Das erlaubt den Velofahrern, sich vor die anderen Verkehrsteilnehmer zu stellen und damit sichtbarer zu werden.

Die aufgezählten Regeln gehören zu den wichtigsten, die es zu beachten gilt. Es gibt noch einige kleine Änderungen mehr. Schau Dir die Videos zu den Regeln auf der Seite des ASTRA an: https://www.astra.admin.ch/astra/de/home/themen/verkehrsregeln/verkehrsregeln-2021.html

Wir wünschen Dir weiterhin eine sichere und gute Fahrt und hoffen auf ein unfallfreies 2021.

Reif für den Winterschlaf?

Unsere liebe Fahrerin Brigitte Keller hat uns mit einer schönen Impression beglückt. Bildlich sehen wir auf wunderschöne Art und Weise den Übergang vom Herbst in den Winter. Die Natur machts vor. Sie legt sich zur Ruhe und fällt in den Winterschlaf. Wie würde unsere Erde wohl aussehen, wenn auch der Mensch seit Anbeginn unserer Zeit in den Winterschlaf fallen würde?

Was ist zu beachten, wenn…

… Du mit dem TIXI oder Deinem privaten Fahrzeug an ein Heim oder eine Wohnsiedlung fährst?

Kürzlich erreichte uns die Nachricht einer Dame, die im Seefeld in der Nähe eines Wohnheims wohnt. Sie erwähnte, dass sie oft am Morgen erwache, weil die TIXI-Autos beim Abholen Lärm machen. Dabei werden Türen und Heckklappen zugeschlagen oder der Motor wird sehr lange laufen gelassen. Bitte achte doch künftig darauf, den Lärmpegel bei der Anfahrt zu einem Fahrgast möglichst gering zu halten. Und bitte bedenke, dass wenn Du Dein Fahrzeug abstellst, aber den Motor laufen lässt, das strafbar ist und eine Busse nach sich ziehen kann. Und es ist alles andere als cool! Herzlichen Dank fürs Beachten.

... Du Dich, oder Dein Fahrgast sich während einer Fahrt verletzt?

Es mag selten vorkommen und auch nicht immer sehr tragisch enden, aber ein falscher Griff und schon hat man sich die Hand eingeklemmt und der Finger blutet, oder der Kopf wird angeschlagen und man hat damit eine Schramme eingefangen. In solchen Fällen ist man froh, wenn man ein Pflaster oder einen kleinen Verband zur Hand hat. In allen unseren TIXI Fahrzeugen hat es eine Notfallapotheke. Du findest diese im «Himmel» über der Fahrerkabine. Für den Fall, dass sie nicht dort ist, weil sie jemand an einem anderen Ort verstaut hat, dann schau doch im Seiten- oder Handschuhfach nach.    

… Du mit Deinem privaten Fahrzeug in die Tiefgarage an der Mühlezelgstrasse fährst?

Für die FahrerInnen, die mit ihrem privaten Fahrzeug an die Mühlezelgstrasse gelangen, ist es ein grosser Vorteil, weil sie ihr Fahrzeug in der Tiefgarage parken können. Leider klappt das allerdings nicht immer reibungslos. Vor allem dann, wenn das eigene Fahrzeug auf einen anderen TIXI Parkplatz gestellt wird. Dann ist das Chaos vorprogrammiert. Der/die nachfolgende FahrerIn stellt dann sein Fahrzeug auch auf einen anderen Parkplatz und so weiter. Bitte achte unbedingt darauf, dass du dein privates Fahrzeug nicht auf einen anderen Parkplatz stellst, als den Dir zugewiesenen. Vielen Dank!

Veränderungen im Fahrteam

Herzlich willkommen

Felix Gretler
Markus Simmen
Louis Kasper
Daniel Nellen
Andreas Eggenberger

Adieu und vielen Dank

Otto Blach
Lukas Müller
Heinz Frei

Adventsgruss

Zum Schluss noch ein kleiner Adventsgruss von unserem Fahrer Ueli Brandenberger mit Fahrgast Frau Silvia Kasper.

 

TIXI Zürich
Fahrdienst für Menschen
mit Behinderung
Mühlezelgstrasse 15
8047 Zürich

Redaktion: Simone Okoye & Daniel Stutz
Anregungen, Fragen und Kritik an simone.okoye@tixi.ch
Tel. 044 404 13 80

Fahrerlinie 044 404 13 88
Fahrzeuglinie 044 404 13 89
Fahreinsätze fahrschichten@tixi.ch
Fahrteam Koordination Daniel Stutz
Internet www.tixi.ch
Intern Benutzername TIXI
Kennwort Fahrdienst